Schlagwort: Rezept

Dressing-Rezepte: Creamy Avocado & Tomate-Basilikum

Nachdem ihr ein paar Infos zu Dressing-Basics bekommen habt, gibt es heute mal zwei konkrete und einfache Dressing-Rezepte für euch.

Creamy Avocado:

100g “Joghurt” (z.B. von Alpro, ungesüßt!)
150ml Wasser ca. 40g Petersilie (Tiefkühlware ist völlig ok!)
2 Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten
1 Avocado
1/2-1 Limette
2 Knoblauchzehen
Salz

Tomate-Basilikum:

1 Dose Tomaten in Stücken (gerne frische ;-))
ca. 40g Basilikum (Tiefkühlware ist völlig ok!)
2 Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten
1 EL Oregano
1/2 Limette
1 EL Agavendicksaft
Salz
30-60ml Rotweinessig

Die Menge beider Dressings reicht für 3-4 Salate als HAUPTgericht, also größere Mengen. Falls ihr weniger benötigt, könnt ihr beide Dressings problemlos bis zu 3 Tagen im Kühlschrank aufbewahren.

Aloo Palak: Kartoffeln mit Spinat

Kosten pro Portion: ca. 2 Euro
Benötigter Küchenskill: Anfänger
Zeitaufwand: ca. 45min.
Benötigte Tools: Großer Topf (5l-Topf beispielsweise), Sieb, Schneidbrett, scharfes Messer, evtl. Sparschäler


So gerne wir auch kochen: Manchmal darf es nicht nur schnell gehen, sondern gleich ein bisschen auf Vorrat gekocht sein. Dafür eignet sich dieses Rezept hier unwahrscheinlich gut. Bei Bedarf einfach die Mengen,  die wir diesmal gleich für 4 Portionen angeben, verdoppeln. Kann man auch gut einfrieren!

Diese Eintopfvariante passt am besten zum Winter, aber das Gute ist, dass sie – insofern man auf Tiefkühlspinat zurückgreift – saisonal unabhängig ist.

Weiterlesen

Rezept: Hausgemachter Hummus

Kosten pro 100g: ca. 0,70 Euro
Benötigter Küchenskill: Anfänger
Zeitaufwand: ca. 15min. + 2 Stunden Ruhezeit
Benötigte Tools: Küchenmaschine  oder -mixer , 1 kleiner Topf oder Schüssel, Sieb, Schneidbrett, scharfes Messer, 1 Schale zum kalt stellen

Veganer Brotaufstrich kostet im Supermarkt ein kleines Vermögen und ist dabei so schnell selber hergestellt. Hummus ist dabei ein orientalischer Klassiker und mit nur sehr wenigen Handgriffen (vorausgesetzt ihr habt eine Küchenmaschine oder einen guten Mixer) zubereitet. Das Rezept ergibt ungefähr 700ml Hummus, kann aber einfach verdoppelt werden, wenn es für mehrere Personen reichen soll oder ihr die nächsten Tage vorausplanen wollt. Der frische Hummus hält sich im Kühlschrank gut eine Woche, wenn ihr euch beherrschen könnt!

veganerds_hummus_1900x1041 Weiterlesen

Und es geht los … Spargel!

Seit einigen Tagen ist sie wieder da: die Spargelsaison! Bis zum 24. Juni (Johannistag) findet man das leckere Gemüse auf den Speisekarten vieler Restaurants und Gaststätten, in großen Haufen in der Gemüsetheke der Supermärkte, verkauft in kleinen Spargelbuden am Straßenrand und natürlich auch bei uns daheim in der VegaNerds-Küche. Spargel gehört zu unserem Lieblingsgemüse und gerade die knappe dreimonatige Saison sorgt dafür, dass wir diese gut und reichlich ausnutzen.

Zubereitungsarten für Spargel gibt es viele, doch heute wollen wir euch mal mit unserem Basisrezept für klassischen “weißen” Spargel versorgen. Viele Kochanfänger schrecken häufig vor der Zubereitung von frischem Spargel zurück, doch eigentlich ist es ziemlich einfach. Anders als die gängige Praxis wandert unser Spargel allerdings nicht in den Kochtopf, sondern auf das Backblech. Anstatt im Wasser zu kochen, wobei viele der Geschmacksstoffe im Wasser verloren gehen und auskochen, gart unser Spargel im eigenen Saft. Wir schwören seit Jahren darauf und ich kann euch nur raten: Probiert es aus! Vielleicht eröffnet sich euch eine ganz neues Spargelgeschmackserlebnis!

 

VegaNerds_Spargel

Weiterlesen

Rezept: Veganes Zwiebelmett

Kosten für eine Portion (Gewürze grob eingerechnet, ca. 500g!): ca. 5 Euro
Benötigter Küchenskill: Anfänger
Zeitaufwand: ca. 10min.
Benötigte Tools: Schneidbrett, scharfes Messer, Schüssel, ggf. Blender o.ä.


Veganes Zwiebelmett ist unser Lieblingsaufstrich und damit derjenige, den wir am häufigsten machen. Das Grundrezept ist ziemlich variabel, ein paar Ideen dazu findet ihr ebenfalls hier und in unserem Video; eurer Fantasie sind allerdings kaum Grenzen gesetzt.

Weiterlesen

Rezept: Rosenkohl-Bananen-Curry

“Igitt, Rosenkohl!” – Tsu (vor der ersten Verkostung)

Kosten in der Saison pro Person: ca. 1 Euro (mit Optionalem ca. 2 Euro)
Benötigter Küchenskill: Anfänger
Zeitaufwand: ca. 60min.
Benötigte Tools: Herdplatte, Schneidebrett, scharfes Messer, Sparschäler, Topf (mind. 4l), ggf. Reibe, optional: kleiner Blender


Kohlgerichte sind ja immer so eine Sache, und Rosenkohl steht da oft ziemlich weit oben bei den Dislikes. Da Kohl im Winter zu DEN saisonalen Gemüsen gehört (und Saisonales nun mal immer frisch und günstig ist – was will man mehr?), landet er bei uns recht oft auf dem Tisch, und zwar auch besagter Rosenkohl.  Hier ein Rezept, das vielleicht etwas eigen ist, aber verdammt lecker. Und es lässt sich auch problemlos von der Menge her anpassen, sodass man damit leicht eine ganze (Spiel-)gruppe verköstigen oder das Ganze noch für spätere Mahlzeiten einfrieren kann.

VegaNerds_Rosenkohlcurry Weiterlesen

Rezept: Epische Kürbissuppe

Kosten in der Saison pro Person: ca. 2 Euro (mit Optionalem ca. 4 Euro)
Benötigter Küchenskill: Anfänger
Zeitaufwand: ca. 30min.
Benötigte Tools: Herdplatte, Stabmixer/Pürierstab, Topf (mind. 4l), Messer, ggf. Sparschäler


Halloween ist zwar vorbei, damit aber noch längst nicht die Kürbiszeit. Viele Kürbissuppenrezepte verwenden Möhren, um der Suppe noch mehr Orange zu verleihen (und teils auch, weil es einfach ein günstiges Pimpen ermöglicht). Unsere absolute Lieblingsvariante ist möhrenfrei, dafür hat sie eine fruchtige Note, ist mild und kürbissig zugleich. Und richtig episch wird sie, wenn sie mit noch mehr Kürbiszeug zubereitet wird. Aber lest selbst!

VegaNerds_Kuerbsuppe_640x480

Weiterlesen

© 2018 VegaNerds.de

Theme von Anders NorénHoch ↑